Balder Blog Artikel publiziert auf Balder.org sind vollständig Verantwortung des Autors. Publikation hier heißt nicht notwendigerweise daß wir uns mit den Inhalten, Meinungen und Ideen einig sind.

Til Forsiden

Diese Seite ist Teil einer Argumentation die voraussetzt dass Mann erst der einleitenden Artikel gelesen hat (Leider noch nicht Übersetzt)

In den Dänischen Zeitung Kristeligt Dagblad (Christliche Zeitung) konnte man am 8. Mai "sensationelle Geschichten" lesen über angebliche österreichische Nazis, die über das Internet angeblich einer armen jüdischen Frau namens Simone Dinah Hartmann, mit dem Tod bedrohten, und "Allianzen" eingehen mit der iranischen Theokratie. Die meisten werden wahrscheinlich solche Geschichten für bare Münze ansehen, aber ich habe den Fall ein wenig tiefer recherchiert. In diesen Anlass, übersetzte ich drei Artikel worauf den Artikel von Allan Sørensen gegründet ist, veröffentlicht von der mutmaßlichen Nazi-Website "Alpen-Donau.info". So wird es ein wenig leichter sein, herauszufinden, was richtig und was falsch ist. Lesen Sie den Rest, bevor Sie fortsetzen: (Entschuldige die schlechte deutsche Übersetzung)

Balder.org - Forsvarer Allan Sørensen, Kristeligt Dagblad, zionistisk krigshetz?


Von der Internet Seite Alpen Donau - Ich habe die gleichen Bilder eingesetzt die die Alpen-Donau Jungs in Ihren Artikel verwendet haben, nur so skaliert dass der Text ein wenig besser überschaubar wird.

 
  Irans Präsident im Kampf gegen den Weltfeind

Wie Juden gegen Staaten Stimmung machen

21. Februar 2010

Der 'Irre vom Teheran', der 'gefährlichste Staat der Welt', 'Iran provoziert Militärschlag', wieder einmal überschlagen sich die westlichen Medien in Horrormeldungen über den Iran.

Der Iran sei eine Gefahr für den Weltfrieden, sein Präsident ein verrückter Antisemit der sein Volk unterdrückt.

Daß dieser Präsident, vom selben Volk in einer Wahl, die nicht weniger legitim als eine amerikanische war, mit großer Mehrheit im Amt bestätigt wurde, wird dezent verschwiegen.

 
Unverhohlene Kriegshetze gegen den letzten freien Staat

 

Daß Irans Verbrechen nur das legitime Streben eines Staates nach wirtschaftlicher Autarkie durch Kernkraft ist, wird auch nicht erwähnt.

Und daß letztlich die USA, das einzige Land das jemals Atomwaffen gezielt gegen Zivilisten einsetzte, die Hauptankläger gegen den Iran sind, diese absurde Anmaßung wird vom kollektiven Bewußtsein – den Medien – auch nicht erfaßt.

Auch wenn der Iran innenpolitisch strenge muslimische Gesetze hat, er ist außenpolitisch frei. Seine Zukunft wird nicht, wie die unsere, in Brüssel entschieden.

Zudem ist die Meinungsfreiheit im Iran immerhin soweit gewährt, daß man freie Geschichtsforschung betreiben darf und nicht für Meinungsäußerungen 13 (!) Jahre hinter Gitter kommt (geschehen im Fall des Horst Mahler). | Dansk.

Alles in allem sehen wir hier wieder einen typischen Propagandafeldzug gegen eine Nation, der ein Recht auf Unabhängigkeit und Freiheit verwehrt wird.

Uns Deutschen kommt das alles schmerzlich bekannt vor. Ein Feindbild wird konstruiert und der Bevölkerung so lange ins Hirn gehämmert bis militärische Aktionen gegen den betreffenden Feind salonfähig erscheinen.

Dann findet sich ein beliebiger Kriegsgrund (etwa 'Massenvernichtungswaffen') und der militärisch Industrielle Komplex der USA hat einen neuen Kandidaten zum Niederbomben und 'Befreien'.

 
  Ein 'nettes' Bildchen von Hartmanns unerträglicher Hetzseite: 'Free Iran', die, wie man oben erkennen kann, ihren Kampf für Demokratie und Rechtsstaatlichkeit sehr ernst nimmt. Man fühlt sich unweigerlich an das jüdische Purimsfest erinnert. DK Purimfesten
 
  Dinah Hartmann. Die Augen sind der Spiegel der Seele.
   
 
  Israelische Soldaten wie die Welt sie kennt!

Der Anschlag auf den Iran wird kommen. 'Israel' will es! Und seit 1945 ist der Wille 'Israels' den westlichen Staatsmännern Befehl.

Wir erleben nun seit rund 2 Jahren die gemeinste und unversöhnlichste Hetze 'unserer' Medien, allen voran die 'Kronen-Zeitung', gegen den iranischen Staat, seinen Präsidenten und sein Volk.

Eifrig streuten jüdische Lobbygruppen ihr Gift.

Allen Hetzern voran die verstörte, jüdische Antideutsche Simone Dinah Hartmann, mit ihrem Bündnis: 'Stop the Bomb'.

Frau Hartmann gehört zu der Sorte von Juden, die alles andere als bedingungslosen Philosemitismus als 'Antisemitismus' bezeichnen.

Sie folgt damit konsequent den Talmudsprüchen:

Jeder einzelne (Jude) muß sich sagen: meinetwegen wurde die Welt erschaffen.'
(Sanhedrin 37 a)

Und

'Ich (Jahwe) mache dich (die Juden) zum Stammvater von Völkern, ich mache dich zum Auserwählten unter den Völkern, ich mache dich zum Geliebten unter den Völkern, ich mache dich zum König über die Völker, ich mache dich zum Besten unter den Völkern, ich mache dich zum Vertrauten unter den Völkern.'(Schabbat 105 a)

Ausländerproblem!

Auch Gestalten, wie der Jude Henryk M. Broder, und der Jude Ralph Giordano hetzen mod Iran, og forsøger at mobilisere Europa for Israel.

Die ehemaligen Multikulti-Apostel zetern nun über den Islam, machen einen sogenannten 'Antiislamismus' salonfähig und stellen Israel als Galionsfigur eines heiligen 'Europäischen' Kriegs gegen 'die Mullahs' dar.

Traurig aber wahr, viele fallen auf diese Schmierenkomödie herein. Mit billiger Moslemfeindlichkeit kühlt man sein Mütchen.

Wir haben kein Religionsproblem, sondern ein Ausländerproblem!

Wir wollen keine Islamisierung Europas, aber Israel ist uns gleich. Die Juden sollen unseretwegen im Haß der Welt ersticken, sie, als selbsternanntes, 'einziges auserwähltes Volk' haben diesen selbst provoziert.

Wenn die Palästinenser um ihre Heimat kämpfen, erklären wir uns mit ihnen solidarisch. Auch wir kämpfen um unser Land.

Doch wenn der Unrechtsstaat 'Israel' sein verdientes Ende findet, interessiert uns das soviel wie der sprichwörtliche umfallende Reissack in China. Da mögen 'unsere' Zentraljuden noch so viel greinen und um 'Unterstützung' betteln.

Die Islamisierung Europas hat nichts mit der palästinensischen Notwehr gegen 'Israels' Vernichtungskrieg zu tun.

Unser Kampf gegen die Islamisierung Europas hat nichts mit unserer Freundschaft zum letzten freien Staat, dem Iran, zu tun!

Kopiert von:

Alpen-Donau februar 2010 - Wie Juden gegen Staaten Stimmung machen (Nicht mehr aufrufbar)

Dänisher Übersetzung:

Balder.org 15 maj 2010 - Hvordan Jøder hetzer mod stater

Alpen-Donau - Alpen-Donau.net


Dazu gehören:

Balder.org 13 april 2011 - Alpen Donau: Juden hetzen wieder gegen den Iran

Balder.org 13 april 2011 - Alpen Donau: Hysterie hat einen Namen Hartmann, Dinah Simone

Balder.org 13 april 2011 - Alpen Donau: Wie Juden gegen Staaten Stimmung machen

Sammenhørende:

Balder.org 15 maj 2010 - Forsvarer Allan Sørensen, Kristeligt Dagblad, zionistisk krigshetz?

Balder.org 15 maj 2010 - Hysteri har et navn: Hartmann, Dinah Simone (Alpen-Donau marts 2010)

Balder.org 15 maj 2010 - Hvordan Jøder hetzer mod stater (Alpen-Donau 21 februar 2010)

Balder.org 15 maj 2010 - Jøder hetzer igen mod Iran - Alpen-Donau (Alpen-Donau 24 april 2010)

Kristeligt Dagblad 8 maj 2010 - Østrigs nynazister flirter med Irans præstestyre (Allan Sørensen)

Aktuelt Alpen Donau

Balder Blog 12 januar 2013 - Østrig og Ytringsfriheden: Ni, syv og fire års fængsel til dissidenter bag Alpen-Donau hjemmeside

Balder.org 14 april 2011 - Tyskland: Tre års fængsel for at drive Internet radio - Østrig: Alpen-Donau sagen

Til Forsiden

Balder Blog


Clicky Web Analytics